Jugend

Der richtige Ansprechpartner für Familien, Jugendliche und Kinder

Wir freuen uns über Ihr Interesse. Gerne möchten wir Sie über unsere Aufgabenbereiche und Angebote informieren.

Katharina Varga © Katharina Varga, Leiterin des Geschäftsbereichs JugendDer Geschäftsbereich Jugend sieht sich als Begleiter auf dem Weg ins Erwachsenwerden für Kinder, Jugendliche und Familien.

Schon während der Schwangerschaft ist es möglich, "Frühe Hilfen" zu erhalten, wenn Sie in dieser Zeit Unterstützung wünschen. Die Stadt Wolfsburg bietet ein vielfältiges und umfangreiches Angebot an Kindertagesbetreuung, über das Sie sich auf diesen Seiten informieren können.

Auf den Aktivspielplätzen, in den Bürgerhäusern und Jugendtreffs finden ältere Kinder und Jugendliche spannende Angebote für ihre Freizeit.

Unsere Beratungsstellen und sozialen Dienste helfen dabei, Schwierigkeiten zu überwinden und Lösungen in Krisen zu finden.

Auch beim entscheidenden Schritt in Ausbildung und Beruf sind wir für junge Menschen und ihre Eltern da.

Plakat von Wolle WolfsburgDie Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist in der heutigen Zeit die Grundlage für die Zukunft einer Stadt. Wolfsburg hat die Betreuung und frühkindliche Bildung schon vor Jahren als das wichtige Kernthema für die dynamischste Wirtschaftsregion Deutschlands erkannt.

Wolfsburger Familien haben die Wahl zwischen gleichwertigen Betreuungsangeboten:
In der Krippe, in (altersübergreifenden) Kindergartengruppen oder im Familiennest und Groß-Familiennest, der Tagespflege in Wolfsburg - alle vier Konzepte sind qualitativ auf hohem Betreuungsniveau, alle vier haben eigene Konzepte, in denen pädagogische Schwerpunkte herausgearbeitet sind.

Der herausragende Wolfsburger Bildungsstandard setzt sich aus vielen Bausteinen zusammen - drei Fachkräfte pro Krippengruppe und altersübergreifender Kindergartengruppe, flexible Lösungen in Familiennestern, die kontinuierliche Aus- und Weiterbildung der Fachkräfte und ein intensives Programm zur Bindung und Förderung von Tagesmüttern und -vätern. Wolfsburg stellt sich auf - für die Zukunft unserer Kinder!

Reinhard RodemannZur Abteilung Beratung gehören folgende Beratungs- und Hilfsangebote rund um das Thema Erziehung:

Die Angebote der Abteilung Beratung sind in der Regel kostenfrei; alle MitarbeiterInnen unterliegen der gesetzlichen Schweigepflicht. 

Für die fachgerechte Weiterentwicklung unserer Angebote sind Ihre Rückmeldungen ein wichtiger Faktor. Ich würde mich freuen, wenn Sie mir Verbesserungsvorschläge, Beschwerden oder Kritik, die Beschreibung hilfreicher Erfahrungen mit der Abteilung oder andere Anliegen mitteilen würden. Ich verspreche Ihnen, eine zeitnahe Beantwortung und Bearbeitung Ihrer Rückmeldungen.

Selbstverständlich können Sie sich in dieser Angelegenheit auch an die Leiterin des Geschäftsbereichs, Frau Varga, wenden: E-Mail

Ich freu mich, von Ihnen zu hören.

Weiterführende Informationen zum Thema Beratung finden Sie hier.

Schulsozialarbeit unterstützt Kinder und Jugendliche bei Problemen im Lebensumfeld Schule, Familie und Freundeskreis. Sie sucht den Kontakt zur Familie und berät auf Wunsch auch in Erziehungsfragen. SchulsozialarbeiterInnen sind neutrale und unabhängige AnsprechpartnerInnen an der Schule und unterliegen der Schweigepflicht. Sämtliche Angebote der Schulsozialarbeit sind kostenlos.

Tätigkeitsfelder der Schulsozialarbeit

  • Beratung und Begleitung von Schülern/-innen, Eltern und Lehrkräften 
  • Einzelfallhilfe und Krisenintervention
  • Entwicklung und Durchführung präventiver bzw. intervenierender Konzepte, auch im Rahmen von Unterrichtsprojekten
  • Sozialpädagogische Gruppenarbeit

Die Sozialarbeiter/-innen in der Akutberatung sind keiner Schule angegliedert und sind ein Angebot der Schulsozialarbeit an allen Schulen.  

  • Ein zusätzliches Angebot der Schulsozialarbeit an alle Schulen ist die Akutberatung. Sie ist keiner Schulform direkt zugeordnet. Die Akutberatung berät Lehrer und Familien an den Grundschulen, Schulsozialarbeiter an den weiterführenden Schulen. Sie initiiert Jugendhilfemaßnahmen bei Bedarf

Die Sozialarbeiter/-innen der 2. Chance arbeiten mit Schulverweigerern von Schulen, mit denen sie Zielvereinbarungen geschlossen haben.

Ausführliche Informationen zur Schulsozialarbeit finden Sie hier.

Die Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter des Sozialen Dienstes beraten und vermitteln Hilfen bei

  • erzieherischen, persönlichen und finanziellen Fragen
  • schulischen Problemen und Konfliktsituationen in der Familie
  • Trennungs- und Scheidungsproblemen
  • Angelegenheiten der Jugendgerichtshilfe
Wir vermitteln ambulante Erziehungshilfen. In Notsituationen stellen wir den Schutz und die Versorgung von Kindern und Jugendlichen sicher.

Sie finden bei uns folgende Fachdienste
  • Allgemeiner sozialer Dienst
  • Krisendienst
  • Wirtschaftliche Jugendhilfe
  • Pflegekinder- und Adoptionsdienst
  • Täter-Opfer-Ausgleich und soziale Trainingskurse
Die Beratung ist kostenlos und alle Informationen werden von uns selbstverständlich vertraulich behandelt.

Klecks Jugend Raum gebenJugend Raum geben!

Nach dem Kindergarten oder der Schule bietet ein weitreichendes Netz aus Spielplätzen, Jugendtreffs und Freizeitheimen interessante Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung. Kulturangebote für Kinder und Jugendliche, die Möglichkeit zur ehrenamtlichen Mitwirkung runden die Angebotspalette ab. 

Im Rahmen von JOBWERK gibt es vielfältige Hilfen bei der Berufsorientierung und Ausbildungs-/Arbeitsplatzsuche.

Sie finden uns im

Rathaus D
Pestalozziallee 1a
38440 Wolfsburg
in der 1. Etage.

Sollten Sie nach Durchsicht unserer Seiten noch Fragen haben oder uns sprechen wollen, können Sie uns gerne eine E-Mail schreiben, oder Sie kommen persönlich vorbei.

Für ein persönliches Gespräch bitten wir um eine vorherige Terminabsprache mit dem zuständigen Sachbearbeiter.

Für Ihre Unterlagen benutzen Sie bitte den Hausbriefkasten am Eingang des Gebäudes.


Das Team Kindertagesstätten-Entwicklung gehört innerhalb des Geschäftsbereichs Jugend zur Abteilung Kindertagesbetreuung 02-1.

Folgendes Angebot richtet sich an Kindertagesstätten und ihre Träger: 

  • Beratung für Träger
  • Begleitung in Veränderungs- bzw. Organisationsentwicklungsprozessen (z. B. Modernisierungsmaßnahmen und Beteiligungsprozesse) 
  • Beratung für Leitungen zu Profil- und Konzeptionsentwicklungen
  • Beratung bei Fragen  zur Veränderung der Gruppenstruktur/Veränderungen der Betriebserlaubnis
  • Beratung in Krisensituationen
  • Coaching für Leitungen von Kindertagesstätten
  • Organisation von Fachkräftenetzwerken
  • Langzeitfortbildung „Coaching für Kitaleitungen“
  • Langzeitfortbildung „Krippe – Raum zum Wachsen“ in Kooperation mit der Fabi 

Kontaktdaten:

Marion Löbermann                                                
05361 28-2836
E-Mail an Frau Löbermann

Elke Mrosek                                                
05361 28-2826
E-Mail an Frau Mrosek

Jana Rieche                                                
05361 28-1897
E-Mail an Frau Rieche

Ricarda Gellrich                                               
05361 28-1554
E-Mail an Frau Gellrich

Paragraphenwürfel © Visual Concepts / fotolia.comDie Aufgaben des Jugendamtes werden durch den Jugendhilfeausschuss (JHA) und durch die Verwaltung des Jugendamtes wahrgenommen.

Der JHA befasst sich insbesondere mit aktuellen Problemlagen junger Menschen und ihren Familien sowie mit Anregungen und Vorschlägen für die Weiterentwicklung der Jugendhilfe, mit der Jugendhilfeplanung und der Förderung der freien Jugendhilfe.

Die Sitzungen des JHA sind in der Regel öffentlich. Sitzungsort ist - soweit nicht gesondert festgelegt - der Ratssitzungssaal im Rathaus A. Sitzungsbeginn ist üblicherweise 16:00 Uhr.

Die Protokolle der Sitzungen für die einzelnen Jahrgänge stehen für Sie zum download bereit. Bitte beachten Sie, dass die Protokolle erst in der jeweils folgenden Sitzung genehmigt werden. Eventuelle Änderungen oder Ergänzungen finden Sie daher im Protokoll der Folgesitzung.

Zu den Sitzungsprotokollen gelangen Sie hier.

Little Princ Malý princ © Milan Cupka - Flickr

Jugendhilfe – mitGestalten, mitEntscheiden, mitVerantworten

Damit die Angebote der Jugendhilfe auch den Bedürfnissen von Kindern, Jugendlichen und ihren Familien in Wolfsburg entsprechen, ist es Aufgabe der Jugendhilfeplanung ein aufeinander abgestimmtes System von Jugendhilfeleistungen zu entwickeln. Die Beteiligung von Kindern, Jugendlichen und ihrer Familien aber auch den freien Trägern der Jugendhilfe ist ein Grundsatz der Integrierten Jugendhilfeplanung.


Bezogen auf die Wolfsburger Bildungslandschaft heißt dies:  

Kinder fördern – Eltern stärken Eigenständige Jugendpolitik gestalten  

Dazu hat der Jugendhilfeausschuss des Rates der Stadt Wolfsburg ein Rahmenkonzept erstellt.

Weitere Hinweise und Materialien zur integrierten Jugendhilfeplanung finden Sie hier.

Beitrag kommentieren

Bitte beachten Sie unsere Richtlinien. Erforderliche Felder sind markiert *
Zu den Nutzungsbedingungen von wolfsburg.de

ABSCHICKEN

VIELEN DANK Ihr Kommentar ist bei uns eingegangen. Dieser wird nun redaktionell geprüft und anschließend veröffentlicht. OK

Hinweis Beim Absenden ihres Kommentars ist leider ein Fehler aufgetreten. Bitte kontaktieren Sie uns stattdessen über das Kontaktformular. OK

1 Kommentare

Heike Templin Blumenstraße 23, 29.04.2016 17:03:16

Sehr geehrte Damen und Herren!

Als Erzieherin bin ich im Krippenbereich tätig und interessiere mich für das Dokumentationsheft "Wachsen und Reifen".

Ich würde das Heft gerne käuflich erwerben und bitte um Zusendung.

Mit freundlichem Gruß

Heike Templin

Sehr geehrte Frau Templin 02.05.2016 10:47:43

Sehr geehrte Frau Templin,

vielen Dank für Ihr Interesse. Könnten Sie uns eine Adresse oder einen E-Mail-Kontakt zukommen lassen? Gerne an onlinekommunikation@stadt.wolfsburg.de

Mit freundlichen Grüßen

Das Team der Onlinekommunikation

Direktlink Bürgerservice
Direktlink Stadtverwaltung
Direktlink Onlineservice