Berufsorientierung

Logo der Stadt WolfsburgBerufsorientierung ist Teil der schulischen Allgemeinbildung und ein wesentliches Bindeglied zwischen dem Bildungs- und Beschäftigungssystem. 

Ziel der Berufsorientierung ist es, die Ausbildungsfähigkeit durch frühzeitige praxisbezogene und systematische Maßnahmen zu sichern und die Berufswahlkompetenz der Schülerinnen und Schüler zu stärken.

Berufsorientierung ist eine Gemeinschaftsaufgabe, die von verschiedenen Partnern aus  der Wirtschaft, der Agentur für Arbeit, der Schulen und der Jugendlichen/Eltern wahrgenommen wird. Der erfolgreiche Übergang von der Schule in eine Ausbildung ist eine komplexe Entwicklungsaufgabe im Jugendalter, die nur gemeinsam erfolgreich gestaltet werden kann.

Ihr Ansprechpartner im Bildungsbüro der Stadt Wolfsburg:

Alp Turan

Tel.: 05361 28-1087
E-Mail

Weiterführende Links

Logo SchülerprofilcardDie Praktikumsbörse Wolfsburg ist ein kostenloser Service für Wolfsburger Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und Betriebe. 

Auch Eltern und alle Interessierten können sich rund um Schulpraktika, Berufswahl und die SchülerProfilCard informieren.

Praktika sind für Schülerinnen und Schüler ein wichtiges Instrument, um die Anforderungen der Berufswelt und mögliche Ausbildungsberufe kennen zu lernen. Um die Schüler/innen und die betreuenden Lehrkräfte bei der Suche nach dem richtigen Praktikumsplatz zu unterstützen und den Betrieben den administrativen Aufwand zu erleichtern, haben wir die Praktikumsbörse Wolfsburg und ein Online-Bewerbungsverfahren entwickelt.

Begleitet werden die Praktika mit Hilfe der SchülerProfilCard. Dieses standardisierte Feedbackinstrument dient der Erarbeitung der eigenen Stärken und Kompetenzen, die für das Berufsleben wichtig sind. Die SchülerProfilCard dient zum einen zur Orientierung und Beratung, zum anderen als Bewerbungsunterlage um einen Ausbildungsplatz.

Weitere Informationen bekommen Sie auf den Seiten der Schülerprofilcard.

Ostfalia HochschuleÜber 2.600 junge Menschen studieren an der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften, Campus Wolfsburg.

Das Studienangebot des Ostfalia Campus in zentraler Lage Wolfsburgs ist breit gefächert nach Motto der Hochschule Ostfalia „Die Mischung macht’s“. 

Die Abschlüsse sind national und international anerkannt. Sie bieten den AbsolventInnen vielfältige Möglichkeiten, sich auf dem globalen Arbeitsmarkt zu positionieren. 

Der Praxisbezug im Studium stellt eine besondere Herausforderung dar. Hier können Studierende die Praxisanwendung von erworbenem Theoriewissen bereits während des Studiums unter Beweis stellen. Dies wirkt sich bei der späteren Arbeitsplatzsuche vorteilhaft aus.

Besuchen Sie die die Internetseiten der Wolfsburger Fakultäten:

An der Hochschule Ostfalia mit Standorten in Wolfenbüttel, Wolfsburg, Salzgitter und Suderburg sind über 8.000 Studierende immatrikuliert.

Ansprechpartner:

Herr Peplow

Koordination Hochschule
Tel.: 05361 28-2918
Fax: 05361 28-1899
E-Mail 

UniverCity Award

Seit 2002 prämiert die Stadt Wolfsburg Studierende der Hochschule, die sich über ihr Studium hinaus besonders engagieren. Sie orientiert sich dabei an dem Ziel, studentische Aktivitäten in die Stadt zu befördern und den Hochschulstandort Wolfsburg attraktiver zu gestalten. 
Weitere Informationen finden Sie auf den unten aufgeführten Links.

Zuzugsprämie für Studenten

In Wolfsburg wohnen zahlt sich aus! Studentinnen und Studenten, die sich anlässlich des jeweiligen Semesterbeginns mit Hauptwohnsitz in Wolfsburg an- oder ummelden, erhalten eine Zuzugsprämie von 250,- €. 
Weitere Informationen finden Sie auf der unten aufgeführten PDF-Datei.

Links und Downloads:

Forschung und Lehre, Campusleben und Dienstleistungen unserer Carolo-Wilhelmina basieren auf unseren gemeinsamen Werten und Zielen. Sie sind das Ergebnis eines intensiven Strategieprozesses und wurden im November 2013 von Senat und Hochschulrat verabschiedet.

Informieren Sie sich auf den Seiten der TU Braunschweig über das umfangreiche Angebot.

Logo VolkshochschuleKompetenz und Wissen sind von herausragender Bedeutung für die Entwicklung und Bewahrung der persönlichen Identität sowie für die gesellschaftliche Teilhabe. Doch die Gesellschaft wird mehr denn je von Entwicklung und Innovation geprägt. Folglich wachsen die Anforderungen an Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer.

Deshalb ist die berufliche Weiterbildung ein unverzichtbarer Bestandteil unseres Programmangebots. Sie setzt an bei Kompetenzen wie der Lernfähigkeit, den Sprachkenntnissen und reicht bis zu abschlussbezogenen Qualifizierungslehrgängen.

Sie finden ebenfalls Angebote für das berufliche Weiterkommen in pädagogischen, betriebswirtschaftlichen und technischen Bereichen. Veranstaltungen zu Querschnitts-Themen, die berufliche und persönliche Kompetenzen stärken, runden das Angebot ab.

Zielgruppenspezifisch werden verschiedene Bildungsangebote – besonders im EDV-Programmbereich – für Einsteiger/in und Fortgeschrittene/r organisiert.

Besonders im beruflichen Kontext ist Wissen schnell veraltet. Die Kenntnisse im EDV-Bereich gilt es ständig zu aktualisieren. Aus diesem Grund ist es wichtig, offen für Neues zu sein und neugierig zu bleiben, um den Anforderungen des Arbeitsmarktes gerecht zu werden. Mit dem erfolgreichen ablegen von Prüfungen (Xpert, VHSConcept,…) dokumentieren Sie Ihren erworbenen Kenntnisstand. Erweitern Sie Ihre fachlichen und sozialen Kompetenzen.

Das Spektrum der Volkshochschule Wolfsburg umfasst vielfältige Angebote, wie z. B.:

EDV-Anwendungen

  • Smartphone/Tablet
  • Windows
  • Office
  • Xpert Europäischer Computerpass
  • Bildbearbeitung
  • Webdesign

Arbeit und Beruf

  • Kommunikation
  • Präsentation| Moderation
  • Selbstmanagement | Motivation
  • Konfliktmanagement
  • Bewerbungstraining
  • kaufmännische Praxis

Nähere Informationen und Beratung erhalten Sie bei

Herr Peters

EDV
Tel.: 05361 89390-53
E-Mail

Frau Köhler

Arbeit und Beruf
Tel.: 05361 89390-26
E-Mail

Frau mit Kind_Freiwilliges Soziales Jahr © I.Friedrich - pixelio.deAuch in diesem Jahr bietet die Stadt Wolfsburg jungen Frauen und Männern, die ihre Vollzeitschulpflicht erfüllt haben und nicht älter als 27 Jahre sind, eine Möglichkeit der Orientierung für die berufliche Laufbahn.

Ab dem 01.09.2015 besteht für ein Jahr die Möglichkeit, ein Freiwilliges Soziales Jahr im Kinder- und Jugendbereich des Geschäftsbereiches Jugend zu absolvieren und so Einblick in die Tätigkeiten und Aufgaben von ErzieherInnen und SozialpädagogInnen zu gewinnen.

Das FSJ ermöglicht außerdem, Wartezeiten, z.B. bis zum Beginn eines Studiums, sinnvoll zu überbrücken. In einigen Fällen rechnen Universitäten und Hochschulen bei der Aufnahme entsprechender Studiengänge das FSJ als Praktikum an.

Zu besetzen ist jeweils ein Platz in den Kitas Vorsfelde, Mörse, Fallersleben und am Klinikum, auf dem Bauspielplatz Westhagen, Abenteuerspielplatz Buntspecht in Vorsfelde, Aktivspielplatz Fallersleben und an der Offenen Ganztagsgrundschule Detmerode und Westhagen, im Freizeitheim Detmerode, Freizeit- und Bildungszentrum Westhagen, Mehrgenerationenhaus und in der Verwaltung der Abteilung Jugendförderung.

Der Dienst in der praktischen Arbeit erfolgt in Vollzeit. Zusätzlich finden mindestens 25 Seminartage statt.

Die Freiwilligen erhalten ein monatliches Taschengeld in Höhe von 363,00 € und werden beitragsfrei in der gesetzlichen Kranken-, Pflege-, Renten-, Arbeitslosen- und Unfallversicherung versichert. Darüber hinaus besteht während der Freiwilligendienste ein Kindergeldanspruch nach dem Bundeskindergeldgesetz.

Logo Bundesministerium FamilieDer Freiwilligendienst wird gefördert durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ). 

Schriftliche Bewerbungen mit Lebenslauf und Schulzeugnis sind bis zum 30.04.2015 unter Angabe des gewünschten Einsatzortes an die Stadt Wolfsburg, Geschäftsbereich Jugend, Pestalozziallee 1a, 38440 Wolfsburg zu richten. 

Für Nachfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung

Tel.: 05361 28-2543

Zur Ausschreibung gelangen Sie hier.

Ihre AnsprechpartnerInnen im Geschäftsbereich Schule

Bei Fragen zum Verlauf des FSJ wenden Sie sich bitte an
 
Frau Wallner
Schillerstraße 6
38440 Wolfsburg
Tel.: 05361 28-1684

Bei Fragen zum Taschengeld sowie zum Vertrag wenden Sie sich bitte an
 
Herr Hundertmark
Porschestraße 49
38440 Wolfsburg
Tel.: 05361 28-2738

Logo JugendberufsagenturDie Jugendberufsagentur Wolfsburg bündelt vielfältige Serviceangebote der Stadt Wolfsburg, der Agentur für Arbeit und des Jobcenters für Jugendliche ab der 8. Klasse und bietet somit einen leichten und übersichtlichen Zugang zu Beratungs- und Unterstützungsangeboten unter einem Dach.

Individuelle Beratung und umfassende Unterstützung der Jugendlichen bei allen Fragen rund um Ausbildung, Studium und Arbeitsmarktzugang stehen im Vordergrund der Jugendberufsagentur. So werden die Jugendlichen von der Schule bis zum Ausbildung/-Studienabschluss begleitet und in den ersten Arbeitsmarkt integriert.

Auch bei Übergängen und/oder Abbrüchen im System steht die Jugendberufsagentur mit Rat und Tat zur Seite. Eine weitere Beratungsleistung ist die Hilfe bei der Klärung von finanzieller Unterstützung (Berufsausbildungsbeihilfe (BAB), Leistungen nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG), Arbeitslosengeld-Leistungen oder ähnliches).

Kontakt:

Jugendberufsagentur Wolfsburg
Porschestraße 2
38440 Wolfsburg


- Alp Turan Tel.:  
05361 281087
- Jörg Lüllmann Tel.:
05361 4368364
- Hans Jürgen Klinge Tel.: 
05361 4649210

Beitrag kommentieren

Bitte beachten Sie unsere Richtlinien. Erforderliche Felder sind markiert *
Zu den Nutzungsbedingungen von wolfsburg.de

ABSCHICKEN

VIELEN DANK Ihr Kommentar ist bei uns eingegangen. Dieser wird nun redaktionell geprüft und anschließend veröffentlicht. OK

Hinweis Beim Absenden ihres Kommentars ist leider ein Fehler aufgetreten. Bitte kontaktieren Sie uns stattdessen über das Kontaktformular. OK

Direktlink Öffnungszeiten
Direktlink Newsroom
Direktlink Stadtverwaltung