Melderegisterauskunft

Auf persönlichen oder schriftlichen Antrag kann die Meldebehörde einfache oder erweiterte Auskünfte aus dem Melderegister erteilen. Eine telefonische Auskunft ist nicht zulässig.

Bei einer einfachen Melderegisterauskunft, darf die Meldebehörde nur Auskunft über folgende Daten einzelner Personen erteilen:

  • Vor- und Familienname
  • Doktorgrad
  • aktuelle Anschrift bzw. Wegzugsanschrift

Soweit jemand ein berechtigtes Interesse oder ein rechtliches Interesse glaubhaft macht, können ihm zusätzlich zu einer einfachen Melderegisterauskunft folgende Daten eines einzelnen bestimmten Einwohners mitgeteilt werden (erweiterte Melderegisterauskunft):

  • frühere Namen
  • Geburtsdatum und Geburtsort sowie bei Geburt im Ausland auch den Staat
  • Familienstand, beschränkt auf die Angabe, ob verheiratet oder eine Lebenspartnerschaft führend oder nicht
  • derzeitige Staatsangehörigkeiten
  • frühere Anschriften
  • Tag des Ein- und Auszuges
  • gesetzliche Vertreter (Vor- und Familiennamen, Anschrift)
  • Ehegatten bzw. Lebenspartner (Vor- und Familiennamen, Anschrift)
  • Sterbetag und –ort sowie bei Versterben im Ausland auch den Staat

Sowohl für eine einfache als auch für eine erweiterte Melderegisterauskunft muss der/die Antragsteller/in Angaben zur Anfrageperson, wie zum Beispiel Familiennamen, den früheren Namen, die Vornamen, das Geburtsdatum oder eine Anschrift machen können. Die Auskunft wird nur erteilt, wenn eine eindeutige Identifizierung möglich ist.

Ebenso ist in beiden Fällen der Grund der Anfrage erforderlich. Hier ist ausdrücklich anzugeben, ob 

  • die Auskunft zum Zwecke der Werbung und/oder des Adresshandels, oder
  • für andere gewerbliche Zwecke (unter Angabe der Art des gewerblichen Zweckes) benötigt wird.

Der Antrag muss schriftlich oder persönlich gestellt und vorab bezahlt werden (formlos möglich, aber mit Zahlungsnachweis). Folgender Verwendungszweck ist auf dem Zahlungsnachweis anzugeben: 1141001327

Bei einem schriftlichen Antrag muss ein Verrechnungsscheck oder eine Vorabüberweisung beigefügt werden.

Bankverbindung der Stadt Wolfsburg:

Sparkasse Gifhorn Wolfsburg
Konto 025 609 892
IBAN DE56269513110025609892
BIC NOLADE21GFW

Volksbank eG Braunschweig-Wolfsburg
BLZ 269 910 66
Konto 844 845 000
IBAN DE55269910660844845000
BIC GENODEF1WOB





Schriftlicher Antrag:

  • Absender (mit vollständiger Anschrift) für Antwortschreiben
  • Identifizierungskriterien der gesuchten Person
  • bei Vorabüberweisung: Kontoauszug (es muss ersichtlich sein, das Geld abgebucht worden ist)

Bei der erweiterten Melderegisterauskunft:

  • Nachweis des berechtigten Interesses, zum Beispiel Zahlungsbefehl, Gerichtsurteile, Vollstreckungsbescheid zum Mahnbescheid


Art der Auskunft Gebühren
in Euro
Einfache Melderegisterauskunft
9,00
Einfache Melderegisterauskunft mit besonderen Ermittlungen  15,00
Melderegisterauskunft für gewerbliche Zwecke  12,00
Melderegisterauskunft für gewerbliche Zwecke mit besonderen Ermittlungen  18,00
Erweiterte Melderegisterauskunft  20,00
Negativauskünfte sind ebenfalls gebührenpflichtig   


Archivauskünfte werden nach Zeitaufwand berechnet. Vorabüberweisungen sind nicht möglich, die Gebühren sind beim Sachbearbeiter zu erfragen.

Bürgerdienste

Rathaus B, Zimmer 015

Tel.: 05361 28-1234

Fax: 05361 28-2090

E-Mail schreiben

Die Dienstleistung ist am Schnellschalter möglich. Es ist nicht notwendig eine Wartemarke zu ziehen. 


Bürgerservice

Über 160 Dienstleistungsbeschreibungen im Kurzüberblick von A wie Anmeldung des Wohnsitzes bis Z wie Zulassung

Behördennummer 115 begleitet Sie von 7:00 bis 18:00 Uhr

Service Center der Stadt Wolfsburg unterstützt bei allen Fragen rund um die Stadtverwaltung

Direktlink Öffnungszeiten
Direktlink Bürgerservice
Direktlink Onlineservice