• de
search
Bildung, Kultur & Sport

Internationale Beziehungen

Verständnis füreinander und Toleranz fördern ist stets die Prämisse aller internationalen Beziehungen der Stadt Wolfsburg
Flaggen

Hierin wird der beste Beitrag für Frieden in unserer Welt gesehen und es bedarf nicht immer formeller Vereinbarungen, wie einer Städtepartnerschaft oder einer Städtefreundschaft, für gute freundschaftliche Begegnungen.

Die Stadt Wolfsburg erfreut sich einer Vielzahl von internationalen Kontakten. Die Anzahl der Besuche von Delegationen auf der ganzen Welt ist in den letzten Jahren sprunghaft gestiegen. Die Stadt Wolfsburg steht allen internationalen Beziehungen offen gegenüber und verfolgt diese nach dem Motto „Die Welt zu Gast bei Freunden“.

Die Zusammenarbeit mit den Partner- und Freundschaftsstädten besteht häufig nicht nur auf offizieller Ebene. Der Austausch soll insbesondere auch in den Bereichen Jugend, Bildung, Kultur und Sport gepflegt und gefördert werden. Zudem wird das Engagement im Bereich der kommunalen Entwicklungszusammenarbeit ausgebaut.

Aktivitäten und Begegnungen von Wolfsburger Vereinen, Schulen und Institutionen mit Einrichtungen in den Partner- und Freundschaftsstädten der Stadt Wolfsburg können gemäß der Förderrichtlinien Unterstützung finden.

Um den wachsenden Anforderungen der Globalisierung gerecht zu werden, wurde darüber hinaus am 29.03.2006 der "Internationale Freundeskreis Wolfsburg e. V." ins Leben gerufen, der die Stadt Wolfsburg beim Ausbau und der Pflege ihrer internationalen Beziehungen unterstützt.

Hierbei wird insbesondere das Ziel verfolgt, das Erscheinungsbild und das Ansehen Wolfsburgs als internationale, offene und zukunftsorientierte Stadt zu stärken und zu fördern.

Internationaler Freundeskreis Wolfsburg e. V.

Logo Internationaler Freundeskreis e.V.

Der Internationale Freundeskreis Wolfsburg e. V. (IFK) verfolgt das Ziel, die Stadt Wolfsburg beim Ausbau und der Pflege ihrer derzeitigen und zukünftigen internationalen Beziehungen zu unterstützen. Durch die Förderung von Verständnis, Toleranz und Freundschaft zwischen Menschen unterschiedlicher Länder und Kulturen wird ein Beitrag zur Völkerverständigung geleistet. Zugleich sollen damit das Ansehen und die Profilierung Wolfsburgs als internationale und weltoffene Stadt gefördert werden.

Der IFK bietet interessierten Bürger*innen ein Forum für einen Informations-, Meinungs- und Erfahrungsaustausch über internationale Themen.

Unter anderem unterstützt der IFK die Stadt Wolfsburg bei der Pflege und Entwicklung städtepartnerschaftlicher und städtefreundschaftlicher Beziehungen mit dem Ziel der Förderung insbesondere im Bereich Jugend, Bildung, Kultur und Sport.

Frau Christin Schnaithmann ist als Vertreterin der Verwaltung Mitglied im Präsidium des IFK. 

Kontakt

  • Kontakt

    Stadt Wolfsburg
    Referat Repräsentation & Internationale Beziehungen
    Christin Schnaithmann (Referatsleiterin)
    Porschestraße 49
    38440 Wolfsburg

    Telefon: 05361 28-2204
    Fax: 05361 28-1828
    E-Mail an Frau Schnaithmann