Schule

Unser Ziel: hochwertige Bildungsangebote für die Stadt Wolfsburg

Zusammen denken – Gemeinsam handeln - Wir machen gute Schulen

Geschäftsbereichsleiterin Mareike Blohm © Geschäftsbereichsleiterin Mareike BlohmDie rund 220 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Geschäftsbereiches Schule – mit Verwaltungsfachleuten, Schul-Sekretärinnen, Hausmeistern, Pädagogischen Fachkräften, und vielen mehr – engagieren sich aktiv für den „Standortvorteil Bildung“. 

Dazu gehört die enge Zusammenarbeit mit Rektoren, Lehrern, der Landesschulbehörde und dem Kultusministerium des Landes Niedersachsen, aber auch mit dem Bildungszentrum Wolfsburger Volkshochschule, der Musikschule, der Stadtbibliothek, Institutionen der offenen und verbandlichen Jugendarbeit, den kirchlichen und freien Trägern der Ganztagschulangebote und freien Bildungsträgern und vielen mehr.

Die zentralen Aufgaben des Geschäftsbereiches sind:

... kontinuierliche und qualitative Schulentwicklungsplanung; Neubau, Erweiterung, Umbau und Unterhaltung von Schulgebäuden; Dienstleistungsangebote unterschiedlichster Art für Wolfsburger Schulen zur Sicherung der räumlichen, sächlichen, personellen und finanziellen Voraussetzungen für Wolfsburger Schulbetriebe.

... die Bereitstellung von Lehr- und Unterrichtsmitteln und die Zahlung von Zuschüssen für Mittagsverpflegung und Schülerfahrtkosten. Dazu gehört ebenfalls das Aufbereiten und Verfügbarmachen von Medien verschiedenster Herkunft. Und schließlich die Bildung und Betreuung von Kindern an Ganztagsgrundschulen, sowie die Vernetzung der Schulen in der Bildungslandschaft. 

Ziel des Geschäftsbereiches Schule ist es, Kindern und Jugendlichen eine lebendige, anregende und den Zukunftsaufgaben zugewandte Bildungslandschaft in Wolfsburg zu bieten, Schulen in ihren Aufgaben und ihrer Bildungsarbeit zu unterstützen, Lehrer, Pädagogen, Schülerinnen und Schüler bei der Gestaltung einer lebendigen Schullandschaft zu beteiligen, notwendige und sinnvolle Serviceangebote zur Verfügung zu stellen, und konzeptionelle Impulse für bildungspolitisch erforderliche neue Wege zu geben.

Zu unseren Aufgaben gehören die Personalangelegenheiten der Schulhausmeister/innen und die Bearbeitung der allg. Personal- und Verwaltungsangelegenheiten, die Finanz- und Zielplanung des GB, das Geschäftszimmer sowie die Betreuung des Schulausschusses.

Wir koordinieren neben dem laufenden Betrieb, sämtliche Baumaßnahmen und –projekte an den Wolfsburger Schulen, so tragen wir dazu bei, dass sich die Schullandschaft permanent weiterentwickelt. Zu dieser Entwicklung gehören nicht nur die Sanierung und Modernisierung der Gebäude, sondern auch die Ausstattung der Schulen mit moderner IT-Technik.

Sie möchten uns Feedback zu einer der Wolfsburger Schulen geben oder einen Missstand mitteilen? Dann wenden Sie sich bitte an Frau Tasja Taeger unter der Rufnummer 05361 – 28 1077 oder schicken Sie uns eine Mail an Bau.Schule@stadt.wolfsburg.de. Für die Nutzung von Schulräumen für private Zwecke nutzen Sie bitte unten stehendes Anfrageformular. Bitte beachten Sie ebenfalls die unten stehenden Richtlinien.

Bei uns erhalten Schüler und Schülerinnen ihre Schülersammelzeitkarten. Zudem beauftragen wir Einzelbeförderungen und Fahrten zum Schulsport. Im Rahmen der Schulverpflegung organisieren und planen wir das Schulessen an weiterführenden Schulen und Grundschulen. 

Bei letzteren übernehmen wir das gesamte Anmelde- und Abrechnungsverfahren. Neben weiteren Dienstleistungen, wie zum Beispiel Zuschüssen zu Klassenfahrten, gehört auch die Ahndung von Schulpflichtverletzungen zu unserem Aufgabenspektrum.

Die Stadt Wolfsburg bietet im Rahmen des Freiwilligen Sozialen Jahres (FSJ) jungen Menschen, die ihre zwölfjährige Schulpflicht erfüllt haben und nicht älter als 27 Jahre sind, eine Möglichkeit der beruflichen Orientierung und das Kennenlernen von Berufsfeldern im sozialen Bereich an.

Das FSJ dauert in der Regel 12 Monate und beginnt am 1. September eines jeden Jahres.

Das FSJ wird ganztägig als überwiegend praktische Hilfstätigkeit in den Einsatzstellen des Geschäftsbereichs Schule geleistet (siehe Übersicht Einsatzstellen). Die praktische Tätigkeit wird durch die Anleitung von Fachkräften sowie die Teilnahme an Seminaren begleitet.

Während des FSJ erhalten die Freiwilligen ein monatliches Taschengeld sowie eine beitragsfreie Versicherung in der gesetzlichen Kranken-, Renten-, Unfall-, Arbeitslosen- und Pflegeversicherung. Des Weiteren besteht während des FSJ ein Anspruch auf Kindergeldzahlung nach dem Bundeskindergeldgesetz.
Rechtsgrundlage für die Durchführung des FSJ ist seit dem 01.06.2008 das Gesetz zur Förderung von Jugendfreiwilligendiensten (JFDG).

Das FSJ wird gefördert durch das Bundesamt für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ).

Ausführliche Informationen zum FSJ finden Sie hier

Wir planen und entwickeln die gesamtstädtische Schulstruktur und –landschaft. Wir beraten das System Schule in Bezug auf pädagogische Architektur und innere Schulentwicklung. Zudem beraten wir Eltern und Schüler in Fragen der Schulwahl. Zu den von uns bearbeiteten Themen gehören u.a.: Schulentwicklungsplanung, Hochschulentwicklung, Schulanmeldungen, Ganztagsschule, Baubeteiligungsprozesse, Schulsozialarbeit, Beratung, Sachkostenabrechnung andere Schulträger.

Weitere Informationen zu den oben genannten Themen finden Sie hier.

Direktlink Bürgerservice
Direktlink Stadtverwaltung
Direktlink Onlineservice