• de
    • en
    • de
Filter Tags
Filter Tags
  • Interne Seiten
  • News
  • Dokumente (PDF)
  • Externe Seiten
  • Alle Ergebnisse
search

Außerbetriebsetzung eines Fahrzeuges

  • Allgemeine Informationen

    Die Unterscheidung zwischen 'vorübergehender' und 'endgültiger' Stilllegung gibt es seit 2007 nicht mehr. Ein Fahrzeug hat entweder den Status 'zugelassen' oder 'außer Betrieb gesetzt'.

    Die Außerbetriebsetzung wird automatisch der Kennzeichenführenden Zulassungsstelle mitgeteilt. Von dort ergeht eine Mitteilung an das Hauptzollamt und die Kfz-Versicherung.

    Das außer Betrieb gesetzte Fahrzeug darf jedoch auf öffentlichen Straßen nicht mehr gefahren oder abgestellt werden.

    Für die erneute Wiederzulassung des Fahrzeuges auf den gleichen Halter kann das Kennzeichen für 12 Monate reserviert werden. Alternativ kann im Rahmen der Außerbetriebsetzung die Reservierung des Kennzeichens für ein anderes Fahrzeug vorgenommen werden. Hierbei beträgt die Reservierungsdauer drei Monate. Für nicht in Wolfsburg registrierte Fahrzeuge kann grundsätzlich keine Reservierung veranlasst werden.

    Ein Anspruch auf eine Zuteilung des reservierten Kennzeichen besteht allerdings nicht.

    Die Außerbetriebsetzung eines Fahrzeuges ist, bei Vorlage aller benötigten Unterlagen, grundsätzlich ohne Vollmacht möglich.

    Seit 2017 ist es möglich, Fahrzeuge online außer Betrieb zu setzen. Bitte beachten Sie, dass hier andere Voraussetzungen gelten.

     

  • Online-Abwicklung
  • Benötigte Unterlagen

    • Zulassungsbescheinigung Teil I/Fahrzeugschein 
    • Kennzeichenschilder
    • Bei Verschrottung: Verwertungsnachweis des Verwertungsbetriebes. Bei gleichzeitiger Vorlage eines Verwertungsnachweises zum Zeitpunkt der Außerbetriebsetzung (§ 15 Abs. I FZV) ist weiterhin die Vorlage der Zulassungsbescheinigung Teil II bzw. des Fahrzeugbriefes notwendig

  • Gebühren

    Es werden Gebühren nach der Gebührenordnung für Maßnahmen im Straßenverkehr (GebOSt) erhoben.

    • 16,50 Euro für die Außerbetriebsetzung
    • 16,50 Euro für die Außerbetriebsetzung mit Verwertungsnachweis

  • Rechtsgrundlagen
  • Kontakt

    Bürgerdienste
    Rathaus B, Zimmer 015
    Telefon: 05361 28-1234
    Fax: 05361 28-2090

    E-Mail schreiben
    Termin buchen

    Sie können diese Dienstleistung auch in den Verwaltungsstellen Fallersleben und Vorsfelde in Anspruch nehmen.

  • Mit der Nutzung dieser Funktion erklären Sie sich damit einverstanden, dass die Daten auch in Drittländer, außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraumes, ohne ein angemessenes Datenschutzniveau übermittelt werden können (insbesondere USA). Es ist möglich, dass Behörden auf die Daten zugreifen können, ohne dass es einen Rechtsbehelf dagegen gibt. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen. Weitere Informationen: Datenschutzerklärung