Jugendförderung

Jugend Raum geben!

Ein weitreichendes Netz aus Spielplätzen, Jugendtreffs und Freizeitheimen bietet Kindern und Jugendlichen interessante Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung.

Ein weitreichendes Netz aus Spielplätzen, Jugendtreffs und Freizeitheimen bietet Kindern und Jugendlichen interessante Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung

Die Abteilung Jugendförderung des Geschäftsbereichs Jugend bietet Kindern und Jugendlichen sowie jungen Erwachsenen in Wolfsburg
  • Räume, 
  • Möglichkeiten zur Entfaltung und
  • Gelegenheit zur Partizipation, der frühen Teilhabe an Gestaltungsprozessen.
Die Kinder- und Jugendarbeit der Jugendförderung trägt dazu bei, Benachteiligungen abzubauen oder zu vermeiden. Sie befähigt junge Menschen zur Selbstbestimmung und zu gesellschaftlicher Mitverantwortung.

Junge Menschen ab sechs Jahren werden in ihrer individuellen und sozialen Entwicklung gefördert und sie können die Programme mitbestimmen und mitgestalten.

Um Kinder und Jugendliche während der Corona-Zeit zu unterstützen, gibt es spezielle Angebote:

Aktuelle Öffnungszeiten und Bedingungen gibt es auf dem Familienblog Wolfsburg.

Banner Ferienangebote

Für die Ferien bieten die Einrichtungen der Jugendförderung der Stadt Wolfsburg auch in Corona-Zeiten eine bunte Mischung an Angeboten. Von verlässlichen Ganztagsangeboten über Freizeiten und Tagesfahrten bis hin zu Workshops ist für jede Altersgruppe etwas dabei. Die geltenden Hygienevorschriften werden selbstverständlich eingehalten.

Die vielfältigen Ferienangebote der Jugendförderung finden Sie zusammen mit vielen weiteren Ferienangeboten anderer Anbieter unter www.ferien-wolfsburg.de. Sie können Sich dort registrieren und dann die Angebote der Jugendförderung ganz bequem online buchen.

Die Stadt Wolfsburg, Abteilung Jugendförderung, bietet jedes Jahr zum September jungen Menschen die Möglichkeit, ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) in der Kinder- und Jugendarbeit zu absolvieren. Zurzeit sind 12 Einsatzbereiche möglich. Die FSJler*innen helfen den Alltag und die Angebote in den Jugendzentren, auf den Aktivspielplätzen, im Mehrgenerationenhaus, in der mobilen Arbeit und direkt im Jugendamt mitzugestalten und haben so die Möglichkeit, sich mit ihren Ideen und eigenen Projekten einzubringen. Sie helfen die kinder- und jugendgerechten Angebote und Aktionen zu organisieren und durchzuführen, übernehmen auch logistische Dienste und arbeiten in den pädagogischen Teams mit. 

Wer seine Vollschulzeitpflicht absolviert hat (9. Klasse) und nicht älter ist als 26 Jahre, kann sich für einen spannendes und interessantes Jahr in der Kinder- und Jugendarbeit bewerben. Zeugnisse und Noten sind für die Bewerbung nicht grundlegend wichtig. Entscheidend sind die soziale Motivation, die Kontaktfreudigkeit und das Einfühlungsvermögen sowie das Interesse an der Arbeit mit jungen Menschen.

Wer einen Ort zum Spielen, Bauen, Chillen, Freunde finden ... sucht , wird bestimmt in einer der vielen Einrichtungen der Jugendförderung fündig werden.
Angefangen bei den Einrichtungen für die "Kleinen" (ab 6 Jahren) bis zu den Jugendzentren für die "Großen" (bis 25 Jahre) ist bestimmt für jede/n etwas dabei.

Weitere Informationen zu den einzelnen Freizeit- und Bildungsangeboten, den Aktivspielplätzen sowie den Jungendzentren finden Sie hier.

Das Freizeitzentrum Nord ist seit dem 22. August 2008 offiziell das Mehrgenerationenhaus Wolfsburg und damit eines von 500 Häusern in Deutschland, die vom Bundesfamilienministerium gefördert werden. Mehrgenerationenhäuser sollen nicht nur ein Tagestreffpunkt sein, sondern alle Generationen unter einem Dach vereinen, deren Kontakt untereinander fördern, Hilfestellungen im Alltag bieten und gegenseitiges Lernen möglich machen.

Unser Mehrgenerationenhaus ist ein offener Tagestreff für Jung und Alt. Das Haus steht für jeden offen und bietet vielfältige Möglichkeiten, seine Freizeit aktiv, sinnbringend und kreativ zu verbringen. Wir verstehen uns als ein Zentrum für Kommunikation und Begegnung.
Möchten Sie unsere Angebote oder Räumlichkeiten nutzen, selbst Angebote machen, sich engagieren oder anderweitig einbringen, sprechen Sie uns bitte an!

Cafeteria

Im Eingangsbereich unseres Hauses finden Sie unsere Cafeteria mit der großen Spielecke. Groß und Klein, Alt und Jung sind jederzeit herzlich willkommen und können Evas Köstlichkeiten aus der Küche oder Brigittes Kuchen- und Tortenträume genießen. Natürlich alles hausgemacht und mit viel Liebe und Erfahrung zubereitet.

Montags bis donnerstags gibt es in der Zeit von 12:00 bis 13:30 Uhr einen leckeren Mittagstisch. Die ganz Hungrigen können an diesen Tagen natürlich vorher ab 09:00 Uhr auch Frühstücken. 

Unser Geheimtipp: Das "Mutti-Kind-Frühstück", natürlich auch für Papas, Omas & Opas, jeden Freitag von 09:00 bis 12:00 Uhr. 

Je 1 Erwachsener und 1 Kind bis 5 Jahren bekommen für 5,50 Euro einen super leckeren Frühstücksteller mit wechselnden Überraschungen. Bitte möglichst anmelden.

Weitere Informationen rund um das Mehrgenerationenhaus in Wolfsburg bekommen Sie hier.

Seit 2000 gibt es in Wolfsburg das Kinder- und Jugendbüro als Anlaufstelle für Kinder- und Jugendliche. Schwerpunkt sind die Kinderrechte, insbesondere das Recht der Kinder "an allen sie betreffenden Belangen beteiligt zu werden".

Öffnungszeiten:
Montag: 10:00 - 12:00 Uhr
Donnerstag: 13:00 - 16:00 Uhr

Wir vereinbaren auch gerne einen Termin außerhalb der Öffnungszeiten.

Das Kinder- und Jugendbüro:

  • ist Anlaufstelle für Kinder und Jugendliche
  • gibt Informationen zum Thema Kinderrechte, Beteiligung und Interessenvertretung
  • ermittelt Kinder- und Jugendinteressen im "öffentlichen Raum"
  • berät und initiiert Beteiligungsprojekte
  • beteiligt Kinder- und Jugendliche bei Spielraumplanungen und ähnliches
  • ist "Kümmerer*in" in Sachen Kinderspielplätze und Jugendorte (Spiel- und Bolzplätze etcetera) 

Eine Übersicht der Spielplätze in Wolfsburg finden Sie hier.

Weitere Informationen zum Wolfsburger Kinder- und Jugendbüro finden Sie hier.

Ihr seid zwischen 14 und 18 Jahre alt, zockt Fifa17 und möchtet Euch gern mit anderen Spielern messen?

Stellt Euch der VfL Wolfsburg Fifa17 Challenge und zieht als Team in das "Grand Finale" in der Volkswagen Arena ein.

Meldet Euch dazu direkt in den Jugendhäusern oder Einrichtungen an und seid mit dabei!

Weitere Informationen findet ihr hier. 


Wir sind ständige*r Ansprechpartner*in für alle Fan-Aktiven und in den Fußball involvierten Institutionen.

Sowohl im täglichen Geschäft, als auch bei Heimspielen sowie bei Auswärtsspielen haben wir immer ein offenes Ohr und sind mitten im Geschehen.

Zentrales Ziel ist von jeher, für eine kreative, bunte, selbstverantwortlich handelnde und fröhliche Wolfsburger Fankultur zu arbeiten.

Organisiert werden unter anderem regelmäßig Busfahrten zu den Auswärtsspielen der "Wölfe" für Jugendliche zwischen 12 und 17 Jahren.
Die U18-Fahrten werden von Mitarbeiter*innen des Fanprojekts begleitet und sollen Jugendlichen die Möglichkeit bieten, das "Auswärtsfahren zu üben".

"Offene Tür" und Anmeldung für die U18-Fahrten
jeden Mittwoch ab 15:00 Uhr 

Fanstammtisch
jeden Mittwoche ab 18:00 Uhr

Der Eingang des Fanprojekts befindet sich unter dem Treppenaufgang Nord, in der Nordkurve der VOLKSWAGEN ARENA (Nordkurvensaal).

Aktuelle Informationen, Angebote sowie anstehende Events finden Sie auf der Homepage des Fanprojekts Wolfsburg.

Auf der folgenden Seite stellt die Jugendförderung verschiedene Veröffentlichungen zum Herunterladen zur Verfügung. Neben Tagungsdokumentationen finden sich hier unter anderem verschiedene Tätigkeitsberichte aus den Handlungsfeldern der Jugendförderung der Stadt Wolfsburg.

Klecks Jugend Raum gebenAuf dieser Seite stellt die Jugendförderung verschiedene Veröffentlichungen zum Herunterladen zur Verfügung. 

Neben Tagungsdokumentationen finden sich hier unter anderem verschiedene Tätigkeitsberichte aus den Handlungsfeldern der Jugendförderung der Stadt Wolfsburg.


PDF-DokumentHinweis: Die hier angebotenen Dokumente stehen Ihnen im *PDF-Format zum Herunterladen zur Verfügung und öffnen sich jeweils in einem neuen Fenster.



Zahlen, Daten und Fakten zur Kinder- und Jugendarbeit – 2021 (Faltblatt)

Deckblatt FlyerJugendarbeit zählt! Übersicht der wichtigsten Zahlen, Daten und Fakten zur Kinder- und Jugendarbeit der Jugendförderung der Stadt Wolfsburg. Die Daten und Fakten basieren auf der Statistik 2021 zur Kinder- und Jugendarbeit des öffentlichen Trägers der Jugendarbeit in Wolfsburg. 

Download

(Wolfsburg, 2021)




Zahlen, Daten und Fakten zur Kinder- und Jugendarbeit – 2020 (Faltblatt)

Deckblatt_ZDF_2020Jugendarbeit zählt! Übersicht der wichtigsten Zahlen, Daten und Fakten zur Kinder- und Jugendarbeit der Jugendförderung der Stadt Wolfsburg. Die Daten und Fakten basieren auf der Statistik 2020 zur Kinder- und Jugendarbeit des öffentlichen Trägers der Jugendarbeit in Wolfsburg. 

Download

(Wolfsburg, 2020)




Zahlen, Daten und Fakten zur Kinder- und Jugendarbeit – 2019 (Faltblatt)

Titelseite der Broschüre "Zahlen, Daten und Fakten" 2019Jugendarbeit zählt auch 2019! Übersicht der wichtigsten Zahlen, Daten und Fakten zur Kinder- und Jugendarbeit in Wolfsburg. 
Die Daten und Fakten basieren auf der Statistik 2019 zur Kinder- und Jugendarbeit des öffentlichen Trägers der Jugendarbeit in Wolfsburg. 
Die Zusammenstellung wird mittlerweile im dritten Jahr veröffentlicht.

Download

(Wolfsburg, September 2019)




Ergebnisse der Nutzer*innenbefragung Offene Kinder- und Jugendeinrichtungen 2019 

Titelblatt Nutzerinnenbefragung 2019Die Offene Kinder- und Jugendarbeit ist ein dynamisches Arbeitsfeld. Was heute noch modern ist, kann morgen schon wieder out sein. Daher ist im Rahmen der Qualitätsentwicklung nicht nur relevant, strukturelle und organisationale Prozesse zu optimieren. Auch die eigene Praxis der Kinder- und Jugendarbeit ist immer wieder zu überprüfen, inwieweit die bestehenden Angebote noch an den Bedürfnissen und der Lebenswelt der Kinder und Jugendlichen orientiert ist.

Die Jugendförderung Wolfsburg hat im Sommer 2019 eine Nutzer*innenbefragung in den Jugendeinrichtungen der Stadt Wolfsburg durchgeführt. Für eine bedarfsgerechte Kinder- und Jugendarbeit ist es für die Jugendförderung der Stadt Wolfsburg von hoher Bedeutung zu erfahren, was für die jugendlichen Nutzer*innen von Relevanz ist und was sie benötigen, um sich in den Einrichtungen wohl zu fühlen und diese zu besuchen. Die Ergebnisse werden in dieser Broschüre veröffentlicht.

Download

(Wolfsburg, Dezember 2019, 8 Seiten)                                     


Kinderfreundliche Kommune - Aktionsplan der Stadt Wolfsburg 2019-2021

Kinderfreundliche Kommune - Aktionsplan 2019-2021

Der Rat der Stadt Wolfsburg hat bereits am 19.09.2018 eine Verlängerung des Siegelverfahrens „Kinderfreundliche Kommune“ für den Zeitraum von 2019 bis 2021 beschlossen. Der vorliegende Aktionsplan „Kinderfreundliche Kommune – Aktionsplan der Stadt Wolfsburg 2019-2021“ beschreibt nun die Maßnahmen, die im Rahmen des Prozesses bis 2021 umgesetzt werden sollen.  

Download  

(Wolfsburg, August 2019, 24 Seiten)


Rahmenkonzeption der Offenen Kinder- und Jugendarbeit 

Rahmenkonzeption WolfsburgKindheit und Jugend wird zunehmend von Leistungserwartungen und -anforderungen der Erwachsenenwelt geprägt. Der Alltag von Kindern und Jugendlichen spielt sich immer früher und vor allem immer länger in Bildungsinstitutionen ab. Die Offene Kinder- und Jugendarbeit (OKJA) muss auf diese veränderten Rahmenbedingungen reagieren und sich den damit einhergehenden Herausforderungen stellen. Mit der im Juli 2015 durch den Rat der Stadt Wolfsburg beschlossenen Rahmenkonzeption positioniert sich die OKJA als aktiver Teil der Wolfsburger Bildungslandschaft. 

Download

(Wolfsburg, August 2019, 28 Seiten, 2. Auflage)


Mädchen Raum geben! (Broschüre)

Deckblatt Leitlinien Mädchen AGVerschiedene Träger der Kinder- und Jugendarbeit haben sich in der AG „Mädchen“ zusammengeschlossen. Sie setzen sich dafür ein, dass die Bedürfnisse und Belange von Mädchen und jungen Frauen erkannt, Vorurteile und Geschlechterstereotype aufgedeckt und Benachteiligung bewusst gemacht werden. Diese Leitlinien bilden die Grundlage des gemeinsamen Handelns.

Download

(Wolfsburg, März 2019, 4 Seiten)



„Queer? - So what!“ (Broschüre)

Deckblatt Handreichung QueerEine Handreichung zu den Themen sexuelle und geschlechtliche Vielfalt sowie geschlechtersensible Schreibweise. Die Broschüre ist Teil der Jahreskampagne „Vielfalt Raum geben!“ der Jugendförderung der Stadt Wolfsburg.

Download

(Wolfsburg, April 2019, 8 Seiten)



Offene Ganztagsgrundschule in Trägerschaft der Offenen Kinder- und Jugendarbeit (OKJA) am Beispiel der Jugendförderung Wolfsburg (Broschüre)

Deckblatt OKJA SchuleDie Offene Kinder- und Jugendarbeit (OKJA) steht vor vielfältigen Herausforderungen und befindet sich in einem ständigen Transformationsprozess. Besonders der fortschreitende Ausbau der Ganztagsschule sticht immer stärker hervor. Die aktuelle Diskussion um einen individuellen Rechtsanspruch auf Ganztagsschulbetreuung befeuern die Diskussion um den Stellenwert und die Zukunft der Offenen Kinder- und Jugendarbeit weiter. In der folgenden Broschüre sollen sowohl die konzeptionelle Aufstellung als auch die Besonderheiten einer Trägerschaft durch eine Einrichtung der Offenen Kinder- und Jugendarbeit exemplarisch dargestellt werden.

Download

(Wolfsburg, August 2018, 4 Seiten)


Berufspraktikum/Anerkennungsjahr  in der Kinder- und Jugendarbeit 

Deckblatt Flyer "Anerkennungsjahr"Die Stadt Wolfsburg, Abteilung Jugendförderung, bietet jedes Jahr für vier Absolventinnen und Absolventen des Studiengangs „Soziale Arbeit“ die Möglichkeit eines einjährigen Praktikums, um die staatliche Anerkennung zu erlangen. Das einjährige Berufspraktikum (Anerkennungsjahr) für Sozialarbeiterinnen/Sozialarbeiter in den Handlungsfeldern der Offenen Kinder- und Jugendarbeit basiert auf der Verordnung über die staatliche Anerkennung von Berufsqualifikationen auf dem Gebiet der Sozialen Arbeit und der Heilpädagogik (SozHeilVO). 

Wir freuen uns über Interesse und aussagekräftige Bewerbungen. Weiterführende Informationen sind der Broschüre zu entnehmen. 

Download

(Wolfsburg, März 2018, 6 Seiten)


Kinder- und Jugendbüro der Stadt Wolfsburg (Broschüre)

Deckblatt Broschüre Kinder und JugendbüroDas Kinder- und Jugendbüro der Stadt Wolfsburg wurde im Jahr 2000 eingerichtet. Es ist eine zentrale Anlaufstelle für die Belange und Interessen von Kindern und Jugendlichen in Wolfsburg, die dort gesammelt und anschließend transparent und nachvollziehbar in die Verwaltung und die Politik getragen werden. Vorrangiges Ziel des Kinder- und Jugendbüros ist es, das Recht auf Beteiligung nach Art. 12 der UN-Kinderrechtskonvention umzusetzen, d. h. das Recht der Kinder und Jugendlichen, an allen sie betreffenden Belangen beteiligt zu werden. Weitere Aufgaben des Kinder- und Jugendbüros sind die Koordinierung und Umsetzung des Aktionsplans „Kinderfreundliche Kommune“ der Stadt Wolfsburg (ein Maßnahmenkatalog zur Steigerung der Kinderfreundlichkeit) sowie die Beteiligung von Kindern und Jugendlichen bei der Planung, Um- und Neugestaltung von Spiel-, Aufenthalts- und Bolzplätzen in Wolfsburg.

Download

(Wolfsburg, August 2016, 12 Seiten)

Ein Bild oder ein Film sagt mehr als 1000 Worte! Aus diesem Grund produziert die Abteilung Jugendförderung in unregelmäßigen Abständen kleine oder größere Filmbeiträge, um die verschiedenen Aktivitäten und Angebotsformen „sichtbar“ zu machen. Kinder- und Jugendarbeit kann man nicht beschreiben, man muss sie erleben und erfahren um sie zu verstehen.


Klecks Jugend Raum geben

Ein Bild oder ein Film sagt mehr als 1000 Worte! Aus diesem Grund produziert die Abteilung Jugendförderung in unregelmäßigen Abständen kleine oder größere Filmbeiträge, um die verschiedenen Aktivitäten und Angebotsformen „sichtbar“ zu machen. Kinder- und Jugendarbeit kann man nicht einfach beschreiben, man muss sie erleben und erfahren um sie zu verstehen.

20 Jahre Fanprojekt (2017)

Mit dem Aufstieg des VfL Wolfsburg in die erste Bundesliga nahm 1997 auch das Fanprojekt Wolfsburg seine Arbeit auf  und entwickelte sich seitdem stetig weiter. Seit Anbeginn befindet sich das Fanprojekt in der Trägerschaft der Wolfsburger Jugendförderung und hat sich in den vergangenen 20 Jahren zu einer anerkannten Institution entwickelt. Das Fanprojekt ist genießt eine hohe Akzeptanz bei den Fans und den Partnerinnen und Partnern innerhalb des lokalen Netzwerks aus Stadt, Verein und Polizei. Dieser, in der Bundesligasaison 2016/2017, produzierte Film gibt einen beeindruckenden Einblick in die verschiedenen Tätigkeits- und Arbeitsfelder des Wolfsburger Fanprojekts und schaut hinter die Kulissen einer wichtigen und außergewöhnlichen Form der Jugendarbeit in Wolfsburg.


Ein Spielmobil auf Achse (2015)

Seit 35 Jahren ist das Spielmobil nun in Wolfsburg unterwegs. Es handelt sich um einen umgebauten Möbelanhänger, der bis unters Dach vollgestopft ist mit Spielutensilien, Bastelmaterial und vieles mehr.


Eröffnung Skaterpark Wolfsburg (01.06.2015)

Mit dem Skaterpark im Allerpark steht Skaterinnen und Skatern aus Wolfsburg und der Region eine der modernsten Anlagen in Norddeutschland zur Verfügung. Oberbürgermeister Klaus Mohrs weihte die Anlage in Anwesenheit von Gästen aus Politik und Verwaltung sowie vielen Skatern am 1. Juni ein. Der Film versucht diesen besonderen Tag einzufangen und wiederzugeben.


Luftsprünge 2015


Luftsprünge 2013

Vom 07. bis 09. Juni 2013 fanden am Schillerteich in Wolfsburg die Luftsprünge statt. Das bunte Fest für Kinder und ihre Familien findet alle zwei Jahre statt und begeistert jedes Mal bis zu 25.000 Besucherinnen und Besucher. Anlässlich des 75. Stadtgeburtstags wurde 2013 das Fest in Form eines Filmes dokumentiert.


Luftsprünge 2013 (kurze Fassung)


Luftsprünge 2004


Luftsprünge 1992


Luftsprünge 1988

Förderung von Jugendgemeinschaften

Die Stadt Wolfsburg gewährt Zuschüsse für qualifizierte Freizeit- und Bildungsarbeit der Wolfsburger Jugendgemeinschaften. Informieren Sie sich hier...

Die Stadt Wolfsburg gewährt Zuschüsse für qualifizierte Freizeit- und Bildungsarbeit der Wolfsburger Jugendgemeinschaften. Darüber hinaus werden Jugendliche aus Wolfsburg, die an Maßnahmen auswärtiger Jugendgemeinschaften teilnehmen, ebenfalls bezuschusst. Die freien Träger von Jugendarbeit sollen dadurch in ihrem Bemühen unterstützt werden, zeitgerechte außerschulische Freizeit- und Bildungsarbeit zu leisten. Antragsberechtigt sind die als förderungswürdig anerkannten Jugendgemeinschaften, keine Privatersonen.

Es können Zuschüsse beantragt werden für:

  • Freizeitmaßnahmen im In- und Ausland
  • Internationale Begegnungen
  • Pauschalzuweisungen für die regelmäßige Arbeit
  • Honorare für Jugendleiter*innen
  • ehrenamtliches Engagement
  • Investitionen
  • sozial benachteiligte Teilnehmer/innen an Freizeitmaßnahmen und internationalen Begegnungen
  • besonders förderwürdige Initiativen 

Zielgruppe der Förderung sind:

  • Wolfsburger Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 27 Jahren
  • Juleica-Inhaber*innen
  • Personen mit Behinderung auch über 27 Jahren

Die Jugendleiter*in-Card (JULEICA) ist der bundesweit einheitliche Ausweis für ehrenamtliche Mitarbeiter*innen in der Jugendarbeit.

Sie dient zur Legitimation und als Qualifikationsnachweis der Inhaber*innen. Zusätzlich soll die Juleica auch die gesellschaftliche Anerkennung für das ehrenamtliche Engagement zum Ausdruck bringen.

Informationen zur Ausbildung als Jugendleiter*in bekommen Sie auf den Seiten von wob4u

Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite von JULEICA

Direktlink Öffnungszeiten
Direktlink Newsroom
Direktlink Bürgerservice