• de
search
Bildung, Kultur & Sport

Repräsentation

Gemäß § 86 des Niedersächsischen Kommunalverfassungsgesetzes (NKomVG) obliegt dem Oberbürgermeister die repräsentative Vertretung der Kommune. 

Die Repräsentationsangelegenheiten umfassen die Organisation von Empfängen und Ehrungsveranstaltungen, die Betreuung von Gästen der Stadt Wolfsburg sowie alle Fragen des Protokolls.

Zu den zahlreichen Gästen der Stadt Wolfsburg zählen Schüler- und Jugendgruppen, in- und ausländische Delegationen sowie Diplomat*innen, Politiker*innen und andere hochrangige Persönlichkeiten, die vom Oberbürgermeister oder einer*einem seiner Vertreter*innen empfangen werden.

  • Aktuelles
  • Ehrenbürgerrecht und Ehrungsveranstaltungen
    Ehrenbürger Rolf Schnellecke
    LARS LANDMANN

    Ehrenbürgerrecht

    Die höchste Auszeichnung der Stadt ist die Verleihung des Ehrenbürgerrechtes. 

    Das Ehrenbürgerrecht wurde zuletzt am 30. November 2014 an Prof. Rolf Schnellecke verliehen. In seiner 17-jährigen Amtszeit als Oberstadtdirektor (1995 - 2001) und anschließender Oberbürgermeister (2001 - 2011) hat er als erster in Wolfsburg geborener und als erster von den Bürger*innen gewählter Oberbürgermeister mit strategischem und visionärem Denken nachhaltig die Stadtgeschichte Wolfsburgs mitgeprägt.

    Übersicht aller Ehrenbürger*innen der Stadt Wolfsburg

    Ehrungsveranstaltungen

    Ehrungsveranstaltungen werden für verdiente Bürger*innen unserer Stadt wie auch zum Beispiel für Sportler*innen ausgerichtet, die Wolfsburg in herausragender Weise vertreten haben. 

    Darüber hinaus ehrt die Stadt besondere Ehe- und Geburtstagsjubilare in Wolfsburg. Die Organisation dieser Ehrungen gehört ebenfalls zu den Aufgaben des Referates Repräsentation, Internationale Beziehungen.

  • Alters und Ehejubilaeen

    Im Oktober des jeweiligen Vorjahres des Jubiläums werden die Jubilare der 1. Jahreshälfte und im April die der 2. Jahreshälfte vom Referat Repräsentation, Internationale Beziehungen angeschrieben. Sollten Jubilare bisher nicht angeschrieben worden sein, können Jubiläen für gewünschte Ehrungen jederzeit angemeldet werden. Für Ehejubiläen müssen die Heiratsurkunde oder das Familienstammbuch vorgelegt werden.

  • Bürgerstiftung Wolfsburg

    Logo Bürgerstiftung Wolfsburg

    Die Bürgerstiftung Wolfsburg ist eine von der Stadt Wolfsburg ins Leben gerufene Gemeinschaftseinrichtung von Bürgerschaft, Politik, Wohlfahrtsverbänden, Privatwirtschaft und Verwaltung. Die Stiftung entwickelt und fördert gemeinnützige Projekte zum Wohl der in Wolfsburg lebenden Menschen.

    Die Bürgerstiftung Wolfsburg dient dazu, die regionalen Besonderheiten Wolfsburgs zu bewahren, eine weltoffene und zukunftsfähige Stadt zu gestalten und die Verbundenheit der Bürger*innen über Nationalitäten-, Konfessions-, Geschlechter- und Altersgrenzen hinweg zu fördern.

    Christin Schnaithmann ist als Vertreterin der Verwaltung Mitglied im Vorstand der Bürgerstiftung.

    Die politisch und finanziell unabhängige Stiftung wurde von Bürger*innen für Bürger*innen entwickelt und fördert zum Wohle der Menschen unserer Stadt diverse gemeinnützige Projekte aus den folgenden Bereichen:

    • Bildung und Erziehung
    • Heimatpflege und Völkerverständigung
    • Jugend- und Altenhilfe
    • Kultur, Kunst und Denkmalpflege
    • Soziales für mildtätige Zwecke und zur Wohlfahrtspflege
    • Sport und Gesundheit
    • Umwelt und Naturschutz
    • Landschaftspflege
    • Wissenschaft und Forschung 

    Weitere Informationen zu den Aufgaben und Zielen, zu laufenden Projekten, Ansprechpartner*innensowie möglichen Spenden auf der Internetseite derBürgerstiftung Wolfsburg